Navigation
Das Hexennet - Portal
 

 

Wo für ein Hexennet oder diese Homepage ? 

Wir möchten ein verbindendes Netzwerk aufbauen , damit alle Hexen, Netzwerke , Heiden u.s.w sich näher kommen können .

Dies bietet sehr viele ungeahnte Möglichkeiten . Immer noch sind wir - egal ob wir nun frei fliegend Hexen , Hexennetzwerke , Hexenorganisationen , Heidenclans sowie Leute sind , die Ihren Weg erst finden wollen - ; eine Minderheit in den anerkannten Religionen .

Hexen sind im den letzten Jahren bis Heute im Jahr 2015 zu ein Modebegriff geworden.
Man kauft sich ein Hexenbuch aus dem Handel und ist eine Hexe.
Facebook und andere Social - Netzwerke verstärken diesen Trend. Heute ist jeder eine Hexe oder Hexer der sich da für hält.

Wir wollen alle aktiven Hexen, Coven ( Zirkel ) Richtungen im Internet zusammen bringen., durch das Hexennet - Portal. Denn es gibt uns, wir Hexen und Hexer.
Wir sind kein Märchen aus dem Kinderbuch.

Vielen Interessierten ist nicht bekannt das es Hexen schon sehr lange gibt.
Früher als es noch kein Internet gab schrieben wir mit der Schreibmaschine oder den ersten PC´s Briefe. Wir telefonierten über das Festnetz der guten alten Post.

Wir trafen uns zu den Jahresfesten und gründeten in Europa bis in die USA große Netzwerke und Organisationen. Die alten von kennen meistens die bekannten Hexen deren Bücher man kaufen kann.
Wir gründeten Coven ( Zirkel ) von Frei Fliegenden Hexen und Hexer. Oder wir wurden Wiccas. Durch Wiccas die sich schon lange vorher Welt - Weit vernetzt hatten durch Briefkontakt und Telefon , begann die Kultur der Hexen wieder aufzuleben.

Bücher wie: Die Nebel von Avalon von Marion Zimmer Bradley oder die Romane von Mary-Stewart beflügelten viele dazu Wicca oder Hexe zu werden.

Das Hexentum in Europa und der ganzen Welt hat eine Geschichte die Uralt ist.

Auch die Neoheidenbewegung wurde in dieser Zeit geboren. Die Neoheiden sind Menschen die sich wieder den alten Göttern ihrer Vorfahren zu wendeten. Viele Menschen suchten die alten Kultplätze der Germanen und Kelten. Bald mussten auch sehr viele Festellen das es selbst in nächster Nähe im Wald usw.. Kultplätze gab die tausende von Jahren alt sind. Immer mehr Menschen interessierten sich für Freilichtmuseen und ihre Vergangenheit. Sie versuchen bis Heute eine lägst vergessene Religion unserer Vorfahren wiederzubeleben. Sie gründeten Glaubensgemeinschaften und Druidenorden. Da raus entwickelten sich später Mittelaltermärkte und eine Heerscharr von Menschen die sich verkleideten um auch das Mittelalter den modernen Menschen näher zu bringen.

Aus der Versenkung kamen magische Logen und profitierten von der Neubelebung dieser Zeit. IOT, OTO, Fraternitas - Saturni usw..

1996 wurde das Hexennet gegründet.

In einer Zeit wo das Internet in seinen Kinderschuhen steckte, AOL, Telekom sowie andere die mittlerweile vergessen sind, waren die ersten Provider des frühen Internet
Telefon vom Festnetz, Handys so groß wie ein Schuhkarton, und extrem teuer, Telekom´s BTX, Fax waren die Errungenschaften der Zeit.

Als kleine Homepage fing das Hexennet unter AOL an.

Später wurden das Hexennet zum Portal. Wir verlinkten viele Webseiten von:
Hexen, Wiccas, Organisationen, Urheiden wie: Indianer mit unseren Portal.

Das Hexennet setzte sich ein für die Belange von: Hexen, Heiden, Urheiden und Umweltschutz.

Mehr als 20 Jahre war das Hexennet erreichbar mit seinen Portal. Dann reichte das Hexennet, seinen Abschied ein.

Im Jahr 2015 ging Gandalf ( Hanskurt Thiele ) dann zu dem Sozialen Netzerk Wer kennt wen. In dieser Zeit war Hanskurt Thiele politisch aktiv gegen die Gefahr die er immer im Hexennet voraus gesagt hatte. Hartz4 und das sich wandelnde System der Demokratien in die Anfänge kleiner Diktaturen. Auch die Katastrophen und der Klimawandel wo er Jahre lang schon seit beginn des Hexennet immer gewarnt hatte wurden allmälich zur bitteren Realität.

Als das Hexennet seine Pforten schloss ging Hanskurt Thiele zu Facebook. Er trat dem Hexennest bei und wurde sein Administrator. Zusammen mit den Begründer des Hexennest Melgo und 10 anderen Administratoren erweiterte er das Hexennest zu 4 weiteren Gruppen. Mit fast 1000 Mitgliedern sowie auch eigenen politischen Gruppe erreichte er nach der Zeit des Hexennet die Öffentlichkeit. Nun im Jahr 2015 ist die Zeit des Hexennet - Portal wieder reif.

Wie der Phönix aus der Asche ersteht das Hexennet - Portal neu im Jahr 2015.

 

 

 

 

 

,